Dienstag, 20. Januar 2015

Häuschen für das Mäuschen

Heute zeige ich mal wieder ein Nähprojekt, das schon lange fertig ist. 

Als ich mit unserer Kleinen schwanger war, habe ich diese niedlichen Häuschen genäht.



Sie fanden (und finden noch) an vielen Stellen in unserer Wohnung ihren Platz: erst im Bett als Nestchen, später in selber Funktion im Laufgitter. Jetzt dienen zwei davon als Kissen auf ihrem Wickelplatz und eines als Sitzkissen auf ihrem kleinen Stühlchen.



Haus Nr. 1, ganz schlicht. Dies war das erste in der Reihe. Ich hatte vorher, glaube ich, noch nie vorher appliziert, darum war dieses auch einfacher gehalten.



Haus Nr. 2. Hier bin ich schon mutiger geworden. Ich fand es schon eine Herausforderung, so ein Häuschen nicht langweilig erscheinen zu lassen. Deshalb wollte ich nicht wieder einfach nur Fenster und Türen aufnähen. Hier also eine Wohnzimmereinrichtung.



Haus Nr. 3, das letzte und aufwändigste Haus. Leider sieht man den kleinen Clou auf den Bildern nicht wirklich: Bei den großen Fenstern, habe ich zwei Lagen appliziert und bei dem weißen Stoff, der als Store dienen soll, ein Eckchen nicht angenäht. Mit etwas Phantasie sieht es so aus, als ob die Gardine aus dem Fenster weht.



Der Baum auf dem 3. Haus und auch die Stehlampe auf Haus Nr. 2 habe ich aus einem Ikea-Stoff ausgeschnitten, der zum Selbstbemalen gedacht ist.

Gefüllt habe ich die Häuser mit Volumenvlies, das ich noch übrig hatte. Das war aber keine so gute Idee, jedenfalls nicht so lose drin (wie ich das leider gemacht habe). So wird das Vlies nämlich im Haus nur noch ein einziges Knäuel.

Verlinkt mit KiddiKram und Kopfkino.

Kommentare:

  1. Guten Abend!
    Ach,sind die süß,da hast Du Dir echt viel Mühe gemacht.
    Wär was fürs Kopfkino :-) (http://scharlyandersistanders.blogspot.de/2015/01/kopfkino-januar-15.html)

    Ich finde es übrigens schön, dass Du mit bzw. für Dein Mäuschen zu Hause bleibst. Mach ich auch so, man ist da abermanchmal schon ein rechter Exot. Aber es lohnt sich!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Danke für das Kompliment. Ja, du hast Recht mit dem Kopfkino. Werde ich noch verlinken. Danke für den Tipp!
      Ich finde auch, daß es sich lohnt für die Kleinen zu Hause zu bleiben. Und wir haben uns so sehr ein Kind gewünscht! Da geb ich es doch nicht gleich wieder an andere Leute ab.
      Hab noch einen schönen Abend (bzw gute Nacht).
      Liebe Grüße
      Bitja

      Löschen