Dienstag, 8. September 2015

Schnabelin(asH)ose für den Herbst-Sew-Along

Letzten Herbst/Winter brauchte Mäuschen keine neuen Hosen. Sie hatte reichlich von ihrer großen kleinen Freundin bekommen. Dieses Jahr sieht das etwas anders aus. Die Hosen von ihrer Freundin passen einfach nicht, weil sie sooo dünn ist und sooo lange Beine hat. Naja, und Mäuschen ist da das genaue Gegenteil - mit Kugelbäuchlein und eher kurzen Beinen. Und die Kaufhosen passen auch meistens nicht so toll. Und wenn ich die noch ändern soll - na, da kann ich ja auch gleich selbst nähen, oder? Das hab ich jetzt auch gemacht.

von vorne

Das ist eine Schnabelin(asH)ose


Dieses Schnittmuster ist bei mir immer irgendwie untergegangen. Ich hatte es zwar registriert, aber ich bin ganz baff, WIE toll es ist. So genial! Davon wird es definitiv noch weitere geben. Vielleicht noch eine in Cord? Mal sehen.

von hinten

Besonders freue ich mich darüber, daß sich die Nähte so schön genau treffen und die doppelte Absteppung so gleichmäßig geworden ist. 

von innen
Leider heute wieder ohne Tragefotots. Die Hose ist nämlich heute erst fertig geworden und sollte ihren ersten Einsatz nicht gleich auf dem Spielplatz haben. 
Ich bin nun sehr gespannt, wie die Hose sich im Alltag bewährt. Ich habe Mäuschen zwar anprobieren lassen, bevor ich das Gummiband befestigt habe, aber sie ist bei der Anprobe leider nicht die Geduldigste. Ich hoffe sehr, daß sie gut paßt.

Dies ist mein zweiter Beitrag zum Herbst-Sew-Along mit Schwerpunkt Hose/Rock. 

Außerdem verlinkt bei: SchnabelinaNähfroschHOTDienstagsDingeCreaDienstag und KiddiKram


Kommentare:

  1. Eine tolle Hose. Und wirklich sauber genäht - Kompliment!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,

      vielen Dank für dein Lob (*rotwerd*). Vielen Dank für das tolle Schnittmuster und die supertolle Anleitung.

      LG
      Bitja

      Löschen
  2. Wirklich schön geworden. Gratuliere!
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  3. Die ist ja wirklich supersauber genäht. Ich liebe dieses Schnittmuster auch ganz furchtbar, muss die Ergebnisse endlich mal auf dem Blog zeigen, hab ich schon eine ganze Weile vor. So eine supereinfache Anleitung, man näht sich einfach dran lang, und am Ende hat man so eine richtig echte supergroßartige Jeans vor sich und kann es selbst gar nicht glauben. Mir jedenfalls ging das so. Auch wenn meine Nähte, ähm, nicht GANZ überall so sauber geworden sind wie Deine. ;) Jedenfalls ein wirklich großartiger Schnitt, und der kleine Monsieur findet sie superbequem.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike,
      Danke für deine netten Worte. Mit geht es da genauso wie dir. Ich freu mich jedes Mal, wenn Mäuschen die Hose anhat. Ich grüble nur, ob man das Gummi nicht variabel machen kann. Also, daß man es enger bzw weiter einstellen kann. Mir schwirrt da auch schon eine Idee im Kopf herum. Mal sehen, wann ich sie mal umsetzen kann.
      LG Bitja

      Löschen