Dienstag, 21. Juni 2016

Auf der Flucht vor Enten

Mäuschen hatte noch dringend Sommerhosen-Bedarf. Da traf es sich ja wirklich gut, daß Mottis Shorts herauskam. Von der Idee mit dem Größensystem bin ich ganz begeistert. Das ist doch mal sinnvoll. Wenn man Kleidung schon selbst macht, sollte es doch möglich sein, auch gleich gut sitzende Kleidung zu nähen. Mit diesem Schnitt wird einem das gleich erleichtert, da man nicht nach Konfektionsgrößen näht, sondern nach Bundweite und Körpergröße.

Ich habe eine relativ schlichte Shorts genäht, damit sie auch zu möglichst vielen anderen Kleidungsstücken paßt.

von vorne
Was mir gut gefällt, ist der Stil einer klassischen Hose. Trotzdem hat man viel Gemütlichkeit durch den Gummibund.

von hinten
Diese Hose habe ich jetzt so ziemlich genau nach Anleitung genäht. Da gefällt mir aber die Verarbeitung oben beim Bund nicht so gut. Da sind doch ganz schon viele Nähte von innen zu sehen. Bei der nächsten Hose werde ich mal versuchen, das auch innen sauberer hinzubekommen.


Aber warum hat dieser Post nun so einen merkwürdigen Namen? Auf unserer täglichen Tour zum Bäcker sind wir einem Entenpaar begegnet. Die haben sofort mitbekommen, daß wir ein Brötchen hatten und sind schon freudestrahlend auf uns zugekommen. Erst fand Mäuschen das ganz toll.



Aber ziemlich schnell war klar, daß die Enten doch ziemlich dreist waren. Mäuschen hatte ein minikleines Stück von ihrem Brötchen abgebrochen und der Ente hingehalten. Diese ließ sich nicht lange bitten und hat zugelangt ... in Mäuschens Finger.


Zwar hat das nicht wirklich weh getan, aber Mäuschen hat sich doch gehörig erschrocken. Sie hat  dann schnell den Rest von dem Brötchenstück, das sie noch in der Hand hatte hingeworfen und dann ging es ab durch die Mitte.


Dabei war sie so schnell, daß ich fast hinterher rennen mußte. Als ich sie ein ganzes Stück weiter endlich wieder eingeholt hatte, sah sie sich nach den Enten um. Die waren nicht mehr zu sehen. Zufrieden sagte sie: "Schneller fahren nützt." 


Sicherheitshalber ist sie dann aber doch noch auf eine Bank gestiegen. Man weiß ja nie. 


Verlinkt bei: NähfroschKiddiKramCreaDienstagHOT und DienstagsDinge





1 Kommentar:

  1. Sehr lustig! Hahaha, das hätte meine Tochter sein können :-D ich hab so lachen müssen.
    Die Hose ist natürlich auch ganz toll geworden.

    AntwortenLöschen