Montag, 8. August 2016

Trotzkopf-Nachthemd

Aber das sieht doch gar nicht aus wie ein Trotzkopf? Stimmt. Ich muss zugeben, ich habe den Schnitt echt ziemlich krass verändert. Eigentlich ist es dadurch ein komplett neuer Schnitt.



Vorne habe ich die Passe komplett weggelassen und stattdessen das Rückenteil doppelt zugeschnitten. Den Ausschnitt habe ich vergrößert, vorne noch ein wenig mehr als hinten. Außerdem habe ich auf Kleidlänge verlängert und A-förmig ausgestellt. Den Halsausschnitt habe ich mit Beleg genäht. Das finde ich im Moment am Schönsten.


Dann mußten natürlich auch kurze Arme sein und ein Rollsaum, damit es so richtig schön sommerlich leicht wird. Außerdem habe ich vorne noch eine kleine Schleife angebracht, damit man schnell erkennt, wo vorne ist.

Das Kopftuch fand Mäuschen total schön, deswegen mußte es natürlich auch unbedingt mit aufs Foto.

Ach ja, Mäuschen hat uns mal wieder ganz herrlich erheitert. Gestern hat sie Flakes bekommen. Da sagt sie zu uns: "Ich mag die. Ja, wirklich. Die schmecken so gut wie ein Haufen Ameisen." Hihihi!

Verlinkt: Nähfrosch, Schnabelina und KiddiKram

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen