Mittwoch, 19. Juli 2017

Mäuschens Werke

Heute zeige ich euch voller Stolz mal etwas Genähtes, aber nicht von mir. Dieses Mal hat Mäuschen genäht. Natürlich habe ich geholfen, aber sie hat es schon ganz gut hinbekommen.

Und zwar hat sie Gurtpolster genäht. Dazu haben wir die Anleitung von Kinderleicht-und-schön benutzt, die wirklich sehr einfach ist.



Damit Mäuschen gut an das Fußpedal rankommt, habe ich ihr unseren Campingtisch auf halber Höhe aufgebaut. Das klappt ganz gut.



Ich mag diesen hochkonzentrierten Blick. 


Tja, das erste Gurtpolster, das sie genäht hat, habe ich bis jetzt noch nicht vor die Linse bekommen. Es wurde natürlich sofort ins Auto gebracht und irgendwie schaffe ich es nicht, es mal zu fotografieren. Aber hier ist ihr zweites Polster, das sie für das Auto von Oma und Opa genäht hat. 


Und weil ihre beiden Freundinnen nun auch unbedingt solche praktischen Polster haben wollten, haben Mäuschen und ich uns noch einmal hingesetzt und nochmal zwei Polster genäht. 



Gewendet sehen sie dann so aus. 



Ach ja, man beachte bitte mal, wie genial das Muster getroffen ist. Sowas kriegt man auch nur durch Zufall hin, oder?


Tja, also, ein bißchen schwierig war es bei den letzten beiden Polstern schon. Denn Mäuschen meinte, nachdem sie 1-2 Mal vorher genäht hat, wäre sie ja schon absoluter Profi. Dementsprechend wenig Hilfe wollte sie. Und wenn ich sie darauf aufmerksam gemacht habe, dass sie gar nicht mehr auf dem Stoff näht, ist sie sofort in Tränen ausgebrochen. Eine Pause machen wollte sie aber auch nicht, weil sie die Gurtpolster am gleichen Tag noch verschenken wollte. Deswegen gibt es auch die ein oder andere krumme Naht. Aber wir haben es doch noch geschafft. Und am Ende haben sich alle gefreut!

Allerdings hat Mäuschen jetzt noch weitere Bestellungen bekommen. Und das nicht nur von Kindern.  


Kommentare:

  1. Oh, wie cool! Das Projekt merke ich mir für die Zeit, wo meine Kleine dann endlich an die Nähmaschine darf! Bisher bekomme ich die Nähaufträge noch und sie schneidet lediglich Fäden ab. Aber wenn sie hochkonzentriert dabei ist, steckt sie die Zunge immer seitlich raus. Komischerweise mag ich das auch sehr, verrücktes Mamaherz :-D Alles Gute weiterhin! Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      ach, das ist ja auch total süß! Danke für deinen lieben Kommentar.
      Liebe Grüße
      Bitja

      Löschen