Dienstag, 12. Dezember 2017

Ui, dieses Jahr bin ich aber spät dran

Ja, doch, ich habe noch eine neue Winterjacke für Mäuschen genäht. Die Jacke aus dem letzten Jahr hat zwar noch so gerade eben gepasst, aber das ging echt nur mit einem dünnen Shirt, sonst hat Mäuschen echt die Krise gekriegt. Es wurde ihr mit Pulli einfach zu eng in der Jacke.

Also, gab es wie bisher jedes Jahr eine neue Jacke. Vor einiger Zeit hatte ich mir in einer 2-Euro-Aktion bei Makerist die Winterwoold Jacke von Rabaukowitsch zugelegt. Und natürlich muss der Schnitt ja auch getestet werden.




Ich habe dann den tollen Fischgrät-Stoff gekauft. Der hat mich so angelacht! Kombiniert habe ich mit dunkelrotem Cord und rosa Bündchen. Das passt super!



Nachdem ich ja nun schon die Lille Wooldlöper Weste genäht hatte, war ich jetzt ganz gespannt, was bei der Jacke nun auf mich zukam. Ich kann nur sagen, es sind tolle Details dabei.


Ich mag zum Beispiel das kleine Schirmchen an der Kapuze. Und die Riegel an den Ärmeln sind sogar verstellbar. 


Ein SnapPap-Label mußte natürlich auch hier angebracht werden. Dieses Mal habe ich mir eine andere Form ausgeschnitten. 


Die Kapuze ist groß genug, dass sogar die Mütze samt Bommel bequem mit hinein passt. 


Also, diese Jacke ist jedenfalls nicht zu eng. Und die Bewegungsfreiheit wird kein Stück eingeschränkt (man kann ohne Probleme Steine ins Wasser werfen). Ich hege die leise Hoffnung, dass diese Jacke im nächsten Jahr auch noch passt. Hm, mal sehen. 


Hier kommt mein Lieblingsbild aus der Serie!


Verlinkt bei: KiddiKram, Made4Girls, HOT, DienstagsDinge, Mara ZeitspielerCreaDienstag und Montagsfreuden

1 Kommentar:

  1. Ich möchte ja nicht unken....aber bei meinen ist der Plan das eine Jacke länger als ein Jahr angezogen wird bis jetzt noch nicht aufgegangen. :) Ich drücke dir trotzdem die Daumen das du es schaffst...und wenn nicht dann nähst du eben eine zweite..das Schnittmuster ist doch jetzt da. :)

    Viele liege Grüße sendet dir Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen